1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Weitere Angebote

Bayern-Böhmen-Oberösterreich-Sachsen

Die Tagungen der bayerischen, böhmischen und sächsischen Museumsfachleute sind ein Erfolgsmodell der politischen Wende nach 1989 und fördern den kollegialen, grenzüberschreitenden Austausch im Europa des 21. Jahrhunderts. Seit ihrer Gründung finden diese jährlichen Tagungen traditionell im Herbst statt und stehen zumeist unter einer bestimmten museumsspezifischen Thematik. Die Sächsische Landesstelle für Museumswesen kooperiert seitdem eng mit der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern und der Assoziation der tschechischen Galerien und Museen. 2007 wurde der Kreis um den Museumsverband Oberösterreich erweitert. Die Tagungsergebnisse werden regelmäßig in einer eigenen Reihe gemeinsam publiziert.

Im Jahr 2016 hat sich die Tagung in Augsburg und Oberschönenfeld dem Thema »Volkskunde im Museum. Ein Auslaufmodell?« gewidmet. Die diesjährige 26. Tagung findet vom 24. – 26. September 2017 im Regionalmuseum Mikulov/Nikolsburg zum Thema »Schöne neue alte Welt. Archäologie in Museen auf dem Weg in die Zukunft« statt.

Weitere Informationen finden Sie  hier.

    Sächsischer Museumsbund

    www.museumsbund-sachsen.de

    Ausblick international

    ICOM

    Marginalspalte

    Aktuelles

    Newsletter der SLFM

    Hier können Sie sich den neuesten Newsletter herunterladen:

    Neuerscheinungen

    Erzgebirgische Miniaturen fürs Kinderzimmer

    Urs Latus
    Erzgebirgische Miniaturen fürs Kinderzimmer. Eine Erfindung aus Dresden.

    Eine ganze Welt bunter, im Erzgebirge gefertigter Miniaturen eroberte nach 1900 rasch die Kinderzimmer und bald darauf den Weltmarkt. Dieses Buch beleuchtet das kulturelle und gesellschaftliche Umfeld, das zur Erfindung dieses Spielzeugs führte.

    Herausgegeben von der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden Reihe Weiß-Grün Band 49, ISBN 978-3-86530-240-3, Verlag der Kunst Dresden. (26,95 EUR)

    © Sächsische Landesstelle für Museumswesen