1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Presse- und Medienservice

Sehr geehrte Medienvertreterinnen und -vertreter,

verehrte Muse(e)nfreundinnen und Muse(e)nfreunde,

bitte bleiben Sie Sachsens Muse(e)n gewogen und überspringen Sie, wo nötig, auch mal „medien-regionale Grenzen“.
Machen Sie Sachsens Museen und ihr Wirken publik.

    Veranstaltungshöhepunkte 2016

    • Feierliche Eröffnung des Familienfestes und des neuen Museumspädagogischen Kabinetts am 22. Mai 2016 in den Richard-Wagner-Stätten Graupa, Richard-Wagner-Straße 6, 01796 Pirna OT Graupa . Weitere Informationen finden Sie hier.

    Veranstaltungshöhepunkte 2014

    • KOLLOQUIUM »Barbara Uthmann (1514–1575) – Profile einer erzgebirgischen Unternehmerin im mitteleuropäischen Kontext«
      vom 14.–15.11.2014 im Haus des Gastes, Kulturzentrum Erzhammer Annaberg-Buchholz
    • »Verkehrswege – Impulsgeber der Industrie. Leipzig als sächsisches Kultur- und Wirtschaftszentrum« am 2. April 2014 in Leipzig

    Veranstaltungshöhepunkte 2013

    • 22. Tagung bayerischer, böhmischer, oberösterreichischer und sächsischer Museumsfachleute unter dem Motto "Museum digital!? – Potenziale und Grenzen" vom 10.–12.10.2013 in Zwickau mit Eröffnung der Ausstellung »Museenkuss und Kunstgenuss. Von Industrie- bis Volkskultur« der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen am 11. Oktober 2013 im Foyer C des Rathauses Zwickau

    Veranstaltungshöhepunkte 2012

    • Eröffnung der Ausstellung »Museenkuss und Kunstgenuss. Von Industrie- bis Volkskultur« der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen mit den Fachbereichen Museumswesen, Industrie- und Volkskultur am 28. November im Bürgerfoyer des Sächsischen Landtages in Dresden. Begleitprogramm am 5. und 10. Dezember mit Vortragsabend zur weihnachtlichen Volkskunst im Erzgebirge und Podiumsdiskussion zu Facetten der Industriekultur in Dresden, der Unternehmerfamilie Bienert.
    • Podiusmdiskussion »Recycling für Fabriken« im Rahmen der Wanderausstellung »Industriearchitektur in Sachsen. Erhalten. Erleben. Erinnern« zu Denkmalpflege und bürgerschaftlichem Engagement für Dresdner Industriebauten am 18. Oktober in den Technischen Sammlungen Dresden
    • Eröffnung der Wanderausstellung »Industriearchitektur in Sachsen. Erhalten. Erleben. Erinnern«, ergänzt um einen speziellen Teil zur Stadt Crimmitschau am 21. März im Westsächsischen Textilmuseum Crimmitschau
    • Fachtagung »Industriearchitektur als Facette sächsischer Industriekultur. Industriedenkmale im Ortsbild« in Kooperation mit dem Industriemuseum Chemnitz vom 2. bis 3. Februar im Industriemuseum Chemnitz

    Die jeweils hauseigene Pressemitteilung fordern Sie bitte, falls diese hier nicht verlinkt sein sollte, direkt beim Veranstalter ab.

    Bei Interesse nehmen wir Sie gern in unseren Presseverteiler auf. Hierzu genügt eine kurze E-Mail an landesstelle@skd.museum.

    Herzlichen Dank.

      Marginalspalte

      Aktuelles

      Newsletter der SLFM

      Hier können Sie sich den neuesten Newsletter herunterladen:

      Neuerscheinungen

      Barbara Uthmann 1514-1575

      Barbara Uthman 1514-1575
      Eine erzgebirgische Unternehmerin im mitteldeutschen Kontext

      Barbara Uthmann gilt als Begründerin der erzgebirgischen Klöppelkunst. Sie war eine erfolgreiche Unternehmerin im 16. Jahrhundert, sowohl im Montanwesen als auch als Verlegerin im Textilhandel. Im 19. Jahrhundert setzte die Legendenbildung ein: Als "Wohltäterin und gütige Fee des Erzgebirges" wurde sie 1870 in einem Artikel der "Gartenlaube" gefeiert. 1886 wurde ihr ein Denkmal errichtet. Dieser Tagungsband vereint Forschung aus unterschiedlichen Fachrichtungen mit Ergebnissen der Regionalforschung, um das Bild, das vergangene Zeiten von Barbara Uthmann geformt haben, kritisch zu prüfen.

      Andrea Geldmacher, Katja Margarethe Mieth und Elvira Werner für die Sächsische Landesstelle für Museumswesen, Chemnitz 2017, Format: 240 x 175, 259 Seiten, zahlr., farb. Abb., Hardcover, Verlag der Kunst, ISBN 978-3-86530-228-1 (24,95 EUR)

      © Sächsische Landesstelle für Museumswesen