1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelle Angebote

Leichte Sprache

Seminar des Büro für Leichte Sprache- Lebenshilfe Sachsen e.V.

Zeit: 27. – 28. Februar 2018
Ort: Arbeit und Leben Sachsen e.V., Löhrstraße 17, Leipzig

Das Büro für Leichte Sprache - Lebenshilfe Sachsen e.V. bietet ein zweitägiges Seminar zur Leichten Sprache in Leipzig an, gerichtet an Mitarbeitende aus den Bereichen Kultur, Bildung, Verwaltung, Politik, Öffentlichkeitsarbeit, aus Vereinen, Verbänden, der Behindertenhilfe und andere Interessierte.

Weitere Informationen finden Sie hier.

    „Zwischen Elfenbeinturm und Rampenlicht. Forschung in Kulturinstitutionen"
    28. Bundesvolontärstagung 2018 München

    Extravagante Designkonzepte und imposante Massenevents stellen die Forschung an Kulturinstitutionen zunehmend in den Schatten. Dabei sind anregende Ausstellungen stark von ihren Fragen, Methoden und Ressourcen abhängig. Im Rahmen der BVT soll diskutiert werden: Welche Herausforderungen und Chancen bestimmen die Forschung in der Kulturlandschaft heute? Wie wird Wissen sowohl in etablierten Kulturinstitutionen als auch in autonomen Projekten generiert und verfügbar gemacht?

    Anmeldung bis zum 17. Dezember hier.

    Zeit: 1. – 2. März 2018
    Ort: Museumspädagogisches Zentrum München

    Weitere Informationen finden Sie hier.

      3D-Durchblick oder Datenmüll? Dreidimensionale Scan-Verfahren in der Konservierung/Restaurierung

      Fachtagung des Verbandes der Restauratoren

      Zeit: 1. – 3. März 2018
      Ort: Hochschule für Bildende Künste Dresden

      Welche Chancen bietet ein 3D-Modell für die Arbeit der Restauratoren? Oder ersetzen die digitalen Medien unsere Bemühungen um den Erhalt der originalen Substanz? Diesen Fragen soll im Rahmen der Fachtagung des VDR mit Unterstützung der HfBK Dresden nachgegangen werden.

      Weitere Informationen finden Sie hier.

        Auftakt Inklusion! – Wege zu einer inklusiven Kulturabeit in Sachsen

        Vorstellung der Servicestelle Inklusion im Kulturbereich

        Zeit: 2. März 2018
        Ort: Festsaal SMWK Dresden

        Die Servicestelle Inklusion im Kulturbereich wurde 2017 vom Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. gegründet und vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert. Anmeldungen bis zum 23.02.2018 unter redaktion@soziokultur-sachsen.de erbeten.

        Weitere Informationen finden Sie hier.

          Im Moment. Neue Forschungen zur Fotografie in Sachsen und der Lausitz

          Die Tagung führt neueste Forschungsergebnisse zur künstlerischen Fotografie aus Sachsen und der Lausitz zusammen. Sie stellt übergreifende Fragen nach methodischen Zugängen und betrachtet vergleichend die Werke einzelner Künstlerinnen und Künstler. Diskutiert werden Stilmittel und Erzählweisen als auch Aspekte von Fotografie als Sammlungsgut.

          Zeit: 8. März – 10. März 2018
          Ort: Kulturhistorisches Museum Görlitz, Barockhaus, Neißstraße 30, Johannes-Wüsten-Saal

          Weitere Informationen finden Sie hier:

          Kulturgutschutz im Internationalen Leihverkehr

          Die Neuregelungen des Kulturgutschutzgesetzes und seine Auswirkungen auf den internationalen Leihverkehr

          Zeit: Donnerstag, 19. April 2018, 10.00 bis ca. 16.00 Uhr
          Ort: Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig, Karl-Tauchnitz-Straße 9-11, 04107 Leipzig

          Welche Auswirkungen das Kulturgutschutzgesetz auf den Leihverkehr der Museen hat wollen wir in dieser Fortbildung darstellen, diskutieren und anhand praktischer Beispiele vermitteln.

          Weitere Informationen finden Sie hier:

          Ohne geht’s nicht. Sammlungen und Depots in den Museen Sachsens

          Jahrestagung und Mitgliederversammlung des Sächsischen Museumsbund e.V.

          Zeit: 10. – 12. März 2018
          Ort: Mylau und Reichenbach

          Weitere Informationen finden Sie hier.

            StadtMuseum inklusive: beteiligen nicht behindern! Kreative Zugänge zum Museum mit kognitiver Beeinträchtigung

            Tagung im Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim

            Zeit: 16. – 17. April 2018
            Ort: Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim

            Längst ist Inklusion auch in Museen ein viel diskutiertes Thema. Wie aber kann inklusive Bildung im Museum auch jenseits der Vermittlung durch Text und Sprache gelingen? Diese und andere Fragen sind Thema der Tagung im Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim. Eine Anmeldung ist bis 31. März möglich.

            Weitere Informationen finden Sie hier.

              SAVE THE DATE

              Eine Frage der Haltung. Welche Werte vertreten Museen?
              Jahrestagung des Deutschen Museumsbundes

              Zeit: 6. – 9. Mai 2018
              Ort: Bremen

              Weitere Informationen finden Sie hier.

                SAVE THE DATE

                DDBforum in Berlin
                Deutsche Digitale Bibliothek

                Zeit: 4. – 5. Juni 2018
                Ort: Berlin

                Im Rahmen des Europäischen Kulturjahres-Sharing Heritage lädt die Deutsche Digitale Bibliothek zu einer Netzwerkveranstaltung, dem ersten DDBforum nach Berlin ein.

                  SAVE THE DATE

                  „Sehbehindert im Museum – Aktionstag am 6. Juni 2018"
                  Zeit: 6. Juni 2018

                  Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) kooperiert mit dem Deutschen Museumsbund zum Sehbehindertentag und greift das Thema „Sehbehindert im Museum" auf.

                  Weitere Informationen finden Sie hier.

                    EDV-gestützte Sammlungsdokumentation/Digitalisierung

                    Für diesen Bereich werden einzelne Arbeitsgruppen interessierter Museen gebildet und bei Bedarf Workshops und Seminare vor allem im Büro der Landesstelle in Chemnitz durchgeführt.

                    Anmeldung: landesstelle@skd.museum

                    Erfahrungen aus internationalen Projekten und Entwicklungen werden über die Fachgruppe Dokumentation des Deutschen Museumsbundes vermittelt. Termine zu aktuellen Veranstaltungen etc. finden Sie auf den Seiten der einzelnen Arbeitsgruppen, wie z. B. der AG Sammlungsmanagement

                    Angebote von Partnern

                    Sächsischer Museumsbund e. V.

                    Das Fortbildungsangebot für die sächsischen Museen wird durch die jährlichen Mitglieder- bzw. Fortbildungstagungen des Sächsischen Museumsbundes im Frühjahr bzw. Herbst – in enger Kooperation mit der Landesstelle für Museumswesen vorbereitet – bereichert. Die Tagungsergebnisse werden, ergänzt um die Mitteilungen der Landesstelle, ebenfalls gemeinsam in den Informationen des Sächsischen Museumsbundes publiziert.

                    Arbeitskreis Museumspädagogik Ostdeutschland e.V. (AKMPO)

                    Wichtige Anliegen des 1991 gegründeten  "Arbeitskreises Museumspädagogik Ostdeutschland e.V."sind Förderung und Professionalisierung der musealen zielgruppenspezifischen Kultur- und Medienarbeit auf regionaler und überregionaler Ebene. Dazu arbeitet der AKMPO zusammen mit Museen, Hochschulen und anderen Bildungsträgern. Er bietet ein Forum für Experten-Beratung, Begutachtung, regelmäßige Fachtagungen, Erfahrungsaustausch und berufliche Qualifizierung von Museumspädagogen und anderen Multiplikatoren musealer Bildung.

                    Landesverband Soziokultur Sachsen e. V.

                    Marginalspalte

                    Aktuelles

                    Newsletter der SLFM

                    Hier können Sie sich den neuesten Newsletter herunterladen:

                    Neuerscheinungen

                    Schenau (1737-1806)

                    Anke Fröhlich-Schauseil
                    Schenau (1737–1806)  Monografie und Werkverzeichnis der Gemälde, Handzeichnungen und Druckgrafik von Johann Eleazar Zeißig, gen. Schenau

                    Das Werk des Malers Johann Eleazar Zeißig, gen. Schenau (1737–1806), erhielt lange Zeit auch von der Kunstgeschichte nur wenig Aufmerksamkeit; dabei war er mit seinem in Frankreich entwickelten, empfindsamen Rokokostil zu Lebzeiten in Deutschland und darüber hinaus bekannt und berühmt. Sein OEuvre umfasst Gemälde, Radierungen sowie zahlreiche Zeichnungen und Aquarelle. Hinzu kommt eine große Zahl von französischen und deutschen Kupferstichen nach Werken von seiner Hand, die im vorliegenden Band in Wort und Bild vorgestellt werden.

                    Herausgegeben von der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und dem Deutschen Damast- und Frottiermuseum Großschönau der Gemeinde Großschönau, ISBN 978-3-7319-0568-4, Michael Imhof Verlag Petersberg. (78,00 EUR)

                    © Sächsische Landesstelle für Museumswesen