1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aufgaben/Service

Fachbereich Museumswesen

 Fachaufgaben und Museumsbetreuung

  • Betreuung und Förderung einer gut und nachhaltig strukturierten Museumslandschaft im ausgewogenen Verhältnis von Sammlungsvielfalt und gezielter Schwerpunktbildung

  • Betreuung und Unterstützung bei der Entwicklung von Museums-, Sammlungs-, Ausstellungs- und Gestaltungskonzeptionen

  • Empfehlungen zur fachgerechten und vorausschauenden Bewahrung des als Museumsgut überlieferten kulturellen Erbes als Pflichtaufgabe im Rahmen des Generationenvertrages

  • fachkompetente Beratung zu allen Fragen der Museumsarbeit
  • Entwicklung von Standards für die computergestützte Inventarisierung von Sammlungsgut aller Gattungen und deren Einführung im sächsischen Museumswesen
  • Einschätzung von Einrichtungen betreffs ihrer Gleichbehandlung mit Museen der öffentlichen Hand hinsichtlich der möglichen Befreiung von der Umsatzsteuer (§ 4 Nr. 20 Bst a UstG)
  • qualifizierte Förderung von Projekten der nichtstaatlichen Museen
  • Jurytätigkeit und Gremienarbeit im Bereich Museumswesen
  • Mitarbeit in Facharbeitsgruppen des Deutschen Museumsbundes
  • Mitwirkung an der Fortschreibung des sächsischen Museumsentwicklungskonzeptes

Fortbildung und Qualifizierung

  • regelmäßige Ausrichtung von Fachtagungen (z. B. Internationale Fachtagungen der bayerischen, böhmischen und sächsischen Museumsfachleute seit 1991)
  • gezielte fachliche Qualifizierung des Museumspersonals im Rahmen der Fortbildungsangebote
  • konzeptionelle Arbeiten und Wissenschaftsmanagement zur nachhaltigen Bestandserschließung und einer verstärkten Transparenz von sächsischer Museumsarbeit
  • Unterstützung und Qualifizierung der Museen als außerschulische Lernorte

Kommunikation und Publikation

  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades der sächsischen Museen und der Museumsarbeit in Sachsen
  • nutzerfreundliche Erschließung von Museen und Sammlungen für Wissenschaft, Forschung, Bildung und Freizeit
  • Aufbau von Informations- und Kooperationsnetzwerken zur Erschließung synergetischer Potenziale (Forschung, Bildung, Tourismus)
  • Betreuung und Entwicklung des Internetportals der sächsischen Museen und der sächsischen Objektdatenbank
  • Kooperation und Erfahrungsaustausch zu bundesweiten Trends der Museumsarbeit mit überregionalen Verbänden etc.
  • regionale, bundesweite und bei Bedarf europäische Vernetzung von entsprechenden Aktivitäten (z. B. Forschung, Bestandsdigitalisierung etc.) durch den Ausbau zu einer komplexen Internetplattform in Kooperation mit Partnereinrichtungen (Kulturräume, Tourismus- und Marketinggesellschaft, Sächsische Bildungsagentur etc.)
  • regelmäßige Aktualisierung und Herausgabe des sächsischen Museumsführers
  • Herausgabe und Betreuung von Fachpublikationen (z. B. Ausstellungs- und Bestandskataloge, Reihe „Sächsische Museen“ (bisher über 25 Bände), Handreichungen für die Museumsarbeit, sächsischer Museumsführer)
  • Motivation bürgerschaftlichen Engagements in den Museen.

Fachbereich Volkskultur

Fachaufgaben und Beratungstätigkeit

  • Konsultationszentrum für alle nichtkommerziellen Anliegen im Spektrum von Volks- und Regionalkunde bis hin zur praktischen Volkskultur und Heimatpflege
  • Beratung und Betreuung von volks- und regionalkundlichen Forschungsprojekten
  • Wissenschaftliche Konzeption, Betreuung und Fortführung der Reihe Weiß-Grün für Sächsische Geschichte und Volkskultur
  •  Impulsgeber und Kontaktvermittler für Einrichtungen, Vereinigungen und Akteure im Bereich Volkskulturpflege
  • Erfassung, Dokumentation und Erschließung kultureller Äußerungen, Praktiken und Prozesse der Populär- und Alltagskultur in Vergangenheit und Gegenwart
  • Vermittlung und Vernetzung zwischen (volks)kultureller Praxis und volkskundlicher Forschung
  • Wissenschaftliche Mitarbeit in volkskundlichen Kommissionen der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde e. V. und Mitwirkung in Arbeitsgruppen regionaler Geschichtsforschung und Kulturpflege
  • Zusammenarbeit in einem partnerschaftlichen Netzwerk von wissenschaftlichem Beirat, Institutionen, Kultureinrichtungen, Vereinen, Medien und Einzelpersönlichkeiten innerhalb und außerhalb Sachsens.


Fortbildung und Kommunikation

  • regelmäßige Ausrichtung von Fachtagungen oder Workshops zu Themen der Regionalgeschichte, Volkskunde und volkskulturellen Praxis
  • kontinuierliche Fortführung der Publikationsreihe Weiß-Grün zur sächsischen Geschichte und Volkskultur, Herausgabe von Tagungsbänden sowie Veröffentlichungen von Aufsätzen in Fach- oder regionalen Zeitschriften
  • Beratungsgespräche und Vortragstätigkeiten auf dem Gebiet der Volkskultur für Fachleute und Laien
  • Vernetzung von Bildungsangeboten innerhalb und außerhalb Sachsens zur Erforschung und Pflege der Volkskultur in den unterschiedlichen Organisationsstrukturen und Bereichen.

Marginalspalte

Aktuelles

500 Jahre Reformation Sachsen-Oberlausitz-Schlesien

Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums widmet sich diese Ausstellung Aktivitäten sächsischer Museen im Rahmen der Lutherdekade.

Weitere Infos finden Sie hier.

»Recht im Museum - aktuell« Scheinselbstständigkeit in Museen. Ein Problem und seine Lösungsmöglichkeiten

Ort: Verkehrsmuseum Dresden, Augustusstraße 1, 01067 Dresden
Zeit: 15. Dezember 2017, 10.00 bis ca. 16.30 Uhr

Weitere Infos finden Sie hier.

Newsletter der SLFM

Hier können Sie sich den neuesten Newsletter herunterladen:

Neuerscheinungen

Barbara Uthmann 1514-1575

Barbara Uthman 1514-1575
Eine erzgebirgische Unternehmerin im mitteldeutschen Kontext

Barbara Uthmann gilt als Begründerin der erzgebirgischen Klöppelkunst. Sie war eine erfolgreiche Unternehmerin im 16. Jahrhundert, sowohl im Montanwesen als auch als Verlegerin im Textilhandel. Im 19. Jahrhundert setzte die Legendenbildung ein: Als "Wohltäterin und gütige Fee des Erzgebirges" wurde sie 1870 in einem Artikel der "Gartenlaube" gefeiert. 1886 wurde ihr ein Denkmal errichtet. Dieser Tagungsband vereint Forschung aus unterschiedlichen Fachrichtungen mit Ergebnissen der Regionalforschung, um das Bild, das vergangene Zeiten von Barbara Uthmann geformt haben, kritisch zu prüfen.

Andrea Geldmacher, Katja Margarethe Mieth und Elvira Werner für die Sächsische Landesstelle für Museumswesen, Chemnitz 2017, Format: 240 x 175, 259 Seiten, zahlr., farb. Abb., Hardcover, Verlag der Kunst, ISBN 978-3-86530-228-1 (24,95 EUR)

© Sächsische Landesstelle für Museumswesen